Judith Scheer

Portrait Judith Scheer
Statement

Von Hand Geschriebenes läßt bei jedem von uns den Gemütszustand unmittelbar zutage treten. Jeder kennt es – bei Aufregung kann sogar die eigene Unterschrift ins Wanken geraten. Die Kalligrafie ist nicht nur in der Lage Textinhalte zu vermitteln, sonden kann Ruhe oder Bewegung, laute und leise Töne ausdrücken; sie kann Stärke und Kraft genau so illustrieren wie Zerbrechlichkeit. Die Ausdrucksmöglichkeiten und die Einsatzgebiete sind in der Kalligrafie unerschöpflich, sowohl in der freien künstlerischen Arbeit als auch im angewandten Bereich.

Immer auf der Suche nach neuen Stilen, Ausdrucks- und Gestaltungsmöglichkeiten, ist für mich die Kalligrafie neben Illustration und Fotografie eine große Bereicherung im Grafik-Design.

Wir sollten immer die Möglichkeit der kalligrafischen Umsetzung in Betracht ziehen. Dann wird nicht nur der nächste Schriftzug individueller und emotionsreicher – vielleicht erhält sogar der Geschäftsbericht eines Konzerns durch kalligrafische Illustrationen eine unverwechselbare, eigenständige und hochwertige Gestaltung.


Lebenslauf / Judith Scheer


1966 in Goslar geboren
1982 - 1987   Beamtin im mittleren Dienst bei der Deutschen Post
1989 - 1994 Studium Grafik-Design an der Fachhochschule Hildesheim/ Holzminden
1993/1994 Veröffentlichungen in „Calligraphy Review“
1994 2. Preisträgerin „Internationale Grote Prijs voor Kalligrafie in Westerlo/Belgien“
1994 - 1999 selbständige Grafik-Designerin,
freie Mitarbeit bei der wir design Gmbh/Braunschweig
1995 Gründungsmitglied der Gruppe 26
seit 1996 Gruppenausstellungen in Deutschland
1999 Tochter Maite
2000 Typomedia, Mainz
02/2001 - 03/2003   Grafik-Designerin, DraheimDruckerei/Münstedt
seit 12/2003 Grafik-Designerin, Rudolf Reproflex/Goslar

 

Kontakt:
j.scheer@gruppe26.de